Neustadt am Main - Gestern und Heute
 
    
Dominikanerinnen
   

Franziskanerinnen von Maria Stern in Augsburg
   

Salesianer Don Bosco
   

Benediktiner/innen
   

Dillinger Franziskanerinnen
  Priester und Ordensleute aus Neustadt und Erlach 

Korrigiert am 12. 03. 2005


30 Priester und Ordensleute aus Neustadt und Erlach fühlten sich zu Gott berufen.

Dies fand Schwester Theresita heraus und stellte die Ergebnisse ihrer Forschungen Ende 1998 in der Neustädter Pfarrkirche aus.



 

Schwester Theresita, die auf eine 25 jährige Missionstätigkeit in Swaziland - Südafrika zurückblickt, wurde aus Anlass des Weltmissionssonntages am 25. Oktober 1998 vom Pfarrgemeinderat beauftragt, zu zeigen, dass die Mission auch aus der eigenen Gemeinde unterstützt wurde. Also durchforschte Sie intensiv das Ordensarchiv und fand heraus, dass insgesamt sieben gebürtige Neustädterinnen bzw. Erlacherinnen als Missionsdominikanerinnen in die „Dritte Welt“ gingen. Im Laufe Ihrer sechswöchigen Nachforschungen stieß die Schwester darauf, dass noch viele Frauen und Männer aus diesen beiden Ortschaften den Weg zu geistlichen Berufen fanden und kam auf insgesamt 30 Priester und Ordensleute, die sich in den Dienst der Kirche gestellt hatten und haben (Sr. Jacinta Grübel lebt noch).

Es sind 7 Dominkinanerinnen, 9 weitere Ordensfrauen, 6 Ordensmänner und 8 Priester.

 

1951 endete diese Serie allerdings abrupt. Seitdem trat niemand mehr aus Neustadt oder Erlach in einen Orden ein oder wurde zum Priester geweiht. „Ich habe sehr viel Kooperation von Seiten der Verwandten, aber auch von anderen Neustädter und Erlacher erfahren“, berichtet die Dominikanerin erfreut. „Dies hat mich darin bestätigt, dass die Idee richtig war“.

 

Das Gedächtnis der Angehörigen und Einwohner erwies sich nämlich als wahre Fundgrube für die Schwester. Immer wieder wurde sie direkt von Leuten angesprochen, die sich auf  den einen oder anderen noch unentdeckten Priester und Bruder oder eine Ordensschwester erinnern konnten. Froh war sie auch darüber, dass man ihr großzügig Fotos zur Verfügung stellte. Die Arbeit der Schwester beflügelte auch auf eine recht unerwartete Art die Phantasie einiger Anwohner. Als Reaktion auf die Ausstellung setzte sich beispielsweise eine Familie spontan dafür ein, dass an zwei Sonntagen Dritte-Welt-Produkte in der Kirche verkauft wurden.

 

Gerne würde Schwester Theresita ihre Forschungen erweitern und die Lebenswege dieser 30 Frauen und Männer näher beleuchten. „Auch ein ideales Thema für eine Diplomarbeit“, meinte die Dominikanerin.

 

Die sieben Missionsdominikanerinnen gingen allesamt nach Südafrika. Fünf davon starben dort und wurden dort auch beerdigt. Eine von Ihnen, Sr. Jacinta (Margarete Gertrud) Grübel OP aus Erlach, steht immer noch im Dienst der Mission.

 

Name

Geboren

Eintritt in Orden

Sonstiges

Gestorben

Sr. Rosaria (Anna) Finn OP

1901 in Neustadt

1925 Dominikanerin

45 Jahre Missionsarbeit. Hauswirtschafterin auf verschiedenen Missionsstationen.

und begraben 1975 in Flörsheim am Main

Sr. Jacinta (Margarete, Gertrud) Grübel OP

1931 in Erlach

1951 Dominikanerin

Seit 1953 Missionsarbeit. Die Die Schwester unterrichtet noch in Englisch und Afrikaans an einer Schule in Durban.

 

Sr. Hedwig (Katharina) Harth OP

1882 in Neustadt

1921 Dominikanerin

20 Jahre Missionsarbeit. Köchin und Hauswirtschafterin auf versch. Missionsstationen und Internaten

1953

Sr. Alana (Maria) Kallenbach OP

1901 in Neustadt, Aurora

1924 Dominikanerin

38 Jahre Missionstätigkeit. Lehrerin an versch. Missionsschulen.

1964

Sr. Clothilde (Wilma) Salzmann OP

1906 in Worms

1924 Dominikanerin

43 Jahre Missionsarbeit. War in der Verwaltung tätig.

1971

Sr. Burkharda;

Dorothea, Philomena Völker OP

1900 in Neustadt

1920

Dominikanerin; Orden der Prediger

60 Jahre Missionsarbeit. Lehrerin und Rektorin an versch. Missionsschulen

1984

Sr. Cornelia (Maria, Margaretha, Susanna) Völker OP

1903 in Neustadt

1925 Dominikanerin

64 Jahre Missionstätigkeit. Lehrerin, die Ihre Besuche mit dem Fahrrad erledigte.

1992

 

 

Weitere Ordensfrauen:

 

Name

Geboren

Eintritt in Orden

Sonstiges

Gestorben

Sr. Gertrudis (Agnes) Brand

1895 in Neustadt

Mutterhaus der Dillinger Franziskanerinnen

Die Schwester unterrichtete auch einige Jahre in der Lohrer Mädchenschule

1951 in Lauterhofen bei Neumarkt

Sr. Luitberga (Maria, Genoveva) Franz

1893 in Neustadt

Mutterhaus der Dillinger Franziskanerinnen

 

1956 in Kemmern bei Bamberg

Sr. Wenefrieda (Elisabeth) Greser

17. 5. 1893 in Erlach

Franziskanerin, Mutterhaus St Maria Stern in Augsburg

Profess: 8. 9. 1912.

1913 Lehrerin an der Schule in Hammelburg.

und begraben 1923 in Erlach

Sr. Yolanda (Antonie) Grübel

1894 in Neustadt

Franziskanerin, Mutterhaus St Maria Stern in Augsburg

 

und begraben 1961 in Randersacker

Sr. Leonora (Agnes) Grübel

1907 in Neustadt

Franziskanerin, Mutterhaus St Maria Stern in Augsburg

 

und begraben  1973 in Rottweil

Sr. Barbara Imhof

1909 in Neustadt

1937 Salesianer Don Bosco

Lebte 1998 noch in München

Mittlerweile verstorben

Sr. Antonie Kallenbach

In Neustadt

Benediktinerinnen

1890 Ausreise nach Amerika

Und begraben 1970 in Minnesota, USA

Sr. (Vorname unbekannt) Kallenbach

In Neustadt

Benediktinerinnen

Schwester von Antonie Kallenbach. Ausreise nach Amerika

1904/05 in USA

Sr. Wendelina Wolf

10. 5. 1867 in Neustadt

Mutterhaus der Dillinger Franziskanerinnen

Profess: 24. 8. 1891.

1913 als Laienschwester im Frauenkloster in Lohr

Nach 1913

 

 

Ordensmänner:

 

Name

Geboren

Eintritt in Orden

Sonstiges

Gestorben

Bruder Gerhard Brönner

1906 in Neustadt

Salesianer Don Bosco

 

1945 im Krieg gefallen

Pater Konrad Freudenberger

1867 in Neustadt

Salesianer Don Bosco

1922 verschollen und vermutlich an seinem Wirkungsort in Fulpmes, Tirol, ermordet

1922

Pater Engelbert Hoh

1887 in Neustadt

Benediktiner

Der Bruder zu Pfarrer Hoh. 1910 Priesterweihe

1930 in Augsburg

Pater Emil Imhof, Pfarrer und Geistlicher Rat

1900 in Neustadt

Salesianer Don Bosco

1927 Priesterweihe in Turin, Italien

1984 in Klagenfurt. Begraben in Neustadt

Frater Josef Imhof

1913 in Neustadt

Salesianer Don Bosco

Nach den 4 niedrigen Weihen zum Kriegsdienst eingezogen.

In russischer Gefangenschaft gestorben

Bruder Antonius, Francisco Kuhn

7. 3. 1794 in Neustadt

 

Ordensprofess: 13. 4. 1839

 

 

 

Priester:

 

Name

Geboren

Sonstiges

Gestorben

Michael Josef Hoh, Pfarrer und geistlicher Rat

28. 9. 1871 in Neustadt

Priesterweihe: 1. 8. 1894. 1894 Kaplan in Obertheres, 1896 Kaplan in Mechenried, 1897 Kaplan in Keilberg, 1902 Pfarrer in Unterebersbach, 1917 in Binsfeld und 1929 in Biebelrieth. 1948 Prokurator des Dekanats Kitzingen.

1952 in Neustadt

Anton Jeßberger

9. 8. 1907 in Neustadt

1933 Kaplan in Bastheim, 1934 Kaplan bei Stift Haug in Würzburg, 1944 Pfarrer in Bischofsheim v.d.Rhön

 

Wilhelm Müller

7. 3. 1839 in Neustadt

Priesterweihe: 10. 8. 1863.

1861, Alumne im Priesterseminar.

1876, Kaplan in Einsiedel, Pfarrei Neustadt.

 

Lorenz Ott, Pfarrer

15. 5. 1899 in Erlach

29. 5. 1925 Priesterweihe. 1925 Kaplan in Oberleichtersbach, 1925 Kaplan in Schweinfurt, 1926 Kaplan in Hofheim, 1935 Expositus in Schmachtenberg, 1952 Kuratus in Schmachtenberg, danach Pfarrer in Großwallstadt.

Begraben in Großwallstadt

Emil Salzmann, Pfarrer

5. 12. 1875 in Einsiedel

Priesterweihe: 29. 7. 1900.

1900 Kaplan in Wechterswinkel, 1902 Paplan in Kirchlauter, 1903 Kaplan in Oberbach, 1904 Kaplan in Fabrikschleichach, 1912 Pfarrer in Wegfurt, 1930 Pfarrer in Oberfladungen.

 

Joseph Salzmann, Domvikar und geistlicher Rat

23. 1. 1843 in Neustadt

Priesterweihe: 4. 11. 1865.

Sohn eines Glasmachers, 1865 Kaplan in Geiselbach, 1870 Kaplan in Wiesenfeld, 1879 Dompräbendat in Wü, 16.2.1898 Geistlicher Rat, 1901 Registrator am bischöflichen Ordinariat.

9. 6. 1902 in Würzburg

Johann Lorenz Scherg, Geistlicher Rat

22. 12. 1839 in Erlach

Priesterweihe am 6. 8. 1864. Kaplan in Wörth. 11.11.1903 Pfarrer von Schmerlenbach. 16.2.1898 Ernennung zum bischöfl. Geistl. Rat. Die geschnitzten Heiligenfiguren in der Erlacher Kirche stammen aus seinem Nachlaß.

Nach 1913 bis 1921

Ludwig Schlör

21. 2. 1887 in Neustadt

Priesterweihe: 31. 7. 1910.

1910 Kaplan in Oberleichtersbach, 1913 Kaplan in Volkach, 1914 Kaplan in Urspringen, Kaplan in Üchtelhausen, 1927 Pfarrer in Untersteinbach, 1946 Pfarrer in Allersheim. 1948 Dekan des Dekanats Bütthard.

Nach 1948

 

 

 

  Suchen & Sitemap 

Suchen + Sitemap
Franziskanerin aus Neustadt, Orden Dillinger Fransikanerinnen
Sr. Gertrudis (Agnes) Brand mit Ihren Neffen Josef (links) und Friedrich Weyer (rechts)
   

Franziskanerinnen aus Neustadt, Orden Maria Stern in Augsburg
Sr. Leonora (Agnes) Grübel (links) mit Nichte Siglinde, verh. Wagner, lebt in Sendelbach & Sr. Yolanda (Antonie) Grübel (rechts)
   

Aus Neustadt, Orden Salesianer Don Bosco
Bruder Gerhard Brönner
   

Aus Neustadt, Orden Salesianer Don Bosco
Pater, Pfarrer und Geistlicher Rat Emil Imhof (links) und Frater Josef Imhof (rechts)
   

Aus Erlach
Pfarrer Lorenz Ott
   

Aus Neustadt
Pfarrer und Geistlicher Rat Josef Michael Hoh
   

Benediktinerin aus Neustadt
Sr. Antonie Kallenbach
   

Franziskanerin aus Erlach, Orden Maria Stern in Augsburg
Sr. Wenefrieda (Elisabeth) Greser
Copyright 2005-2019, Klaus Weyer
*