Neustadt am Main - Gestern und Heute
 
    
Gedenkstätten
Der Bildstock am Margarethenhof
  Gedenkstätten in der Gemeinde Neustadt 

 

 

Keine andere Region in Deutschland ist so reich gesegnet mit Flurdenkmälern wie das Frankenland.

 

Bildstöcke, Bildhäuschen, Gedenkkreuze, Gedenksteine und Kapellen sind Ausdruck der Frömmigkeit unserer Vorfahren. Nicht nur die Kirche, die ganze Landschaft sollte durch geweihte Zeichen Gott dem Schöpfer zurück gegeben werden. Sie grüßen die Vorbeikommenden, wecken Frohsinn, laden ein zu ernstem Nachdenken und stimmen zum Gebet.

 

Oft erinnern sie auch an schwere Unfälle, Unwetter oder sind Zeichen der Dankbarkeit und der persönlichen Freude. Über 25 solcher Zeichen christlicher Frömmigkeit sind auf dem Gemeindegebiet verteilt. In Unterfranken mögen es weit über 3000 Objekte sein.

 

Nahezu alle der nachfolgenden Informationen stammen von Gerhard Auth, er sammelte sie in den Jahren 1991 und 1992. Vielen Dank an Ihn und seine Familie.

 

  Suchen & Sitemap 

Suchen + Sitemap
Copyright 2005-2019, Klaus Weyer
*