Neustadt am Main - Gestern und Heute
 
    
Mozart in Neustadt am MAin
Mozart war wahrscheinlich zwischen Ende 1777 und Anfang 1778 in Neustadt am Main
  Mozarts Reisen und Fakten 

Erstellt am 07.01.2006

 

 

Die Reisen und Fakten des Wolfgang Amadeus Mozart bis 1790

 

27. Januar 1756 wird Wolfgang Amadeus Mozart in Salzburg in der Getreidegasse 9 (Hagenauer Haus) geboren.

 

1762: Erste Auftritte und die ersten Konzertreisen des Wunderkindes Wolfgangs und seiner Schwester Nannerl mit den Eltern nach München und Wien.

 

Am 9. Juni 1763 startete die Familie zu einer ausgedehnten dreieinhalbjährigen Tournee durch Deutschland und Westeuropa, die bis zur Rückkehr nach Salzburg am 28. November 1766 dauerte.

 

Von 1767 bis 1769 war die ganze Familie in Wien.

 

Am 13. Dezember 1769, brach Mozart mit seinem Vater zu seiner ersten von drei außerordentlich erfolgreichen Italienreisen auf, die – mit Unterbrechungen von März bis August 1771 und Dezember 1771 bis Oktober 1772 – fast dreieinhalb Jahre dauerte.

 

Am 23. September 1777 startete Wolfgang, 21-jährig, zusammen mit seiner Mutter eine Städtereise. Er versuchte eine neue und bessere Anstellung zu finden. Zuerst sprach er vergeblich am bayerischen Herzoghof in München vor,

danach im Oktober in Augsburg (? Verhältnis mit der Cousine Maria Anna Thekla, das "Bäsle" ?).

26. Oktober, Abreise nach Mannheim und am Hof des Mannheimer Kurfürsten, wo er das kurfürstliche Orchester und den Kapellmeister und späteren Freund Christian Cannabich kennen lernte. Aber auch hier bekam er weder eine Anstellung noch irgendwelche musikalischen Aufträge.

Er lernte aber die Familie Weber kennen und deren Tochter Aloysia (die Schwester seiner späteren Frau), eine Sängerin, in die er sich verliebte.

Nach fünf Monaten in Mannheim fuhren er und seine Mutter, vom Vater gedrängt, weiter nach Paris, wo sie am 23. März 1778 ankamen.

 

Ein Aufenthalt in Neustadt am Main, während seines Aufenthaltes in Mannheim, kann zu dieser Zeit möglich gewesen sein.

 

Am 3. Juli 1778, um 10 Uhr abends, verstarb seine Mutter in Paris.

 

Im September 1778 reist Mozart aus Paris ab, trifft im November gegen Leopolds ausdrückliches Verbot in Mannheim ein mit der Hoffnung, Aloysia zu treffen und am Hof eine Anstellung zu finden. Die Webers waren jedoch mittlerweile nach München umgezogen.

Im Dezember Abreise nach München zu den Webers. Seine Liebe wird von Aloisia zurückgewiesen. Aloysias jüngere Schwester Konstanze tut Mozart leid. Zwischen den beiden entwickelt sich eine gute Freundschaft.

Das Bäsle kommt nach München.

Mitte Januar 1779 erreichte er mit dem Bäsle seine Heimatstadt Salzburg wieder und wurde wenige Tage später, am 17. Januar, zum Hoforganisten ernannt.

 

Mozart kündigte am 8. Juni 1781 den Salzburger Dienst auf und ließ sich in Wien nieder.

 

Am 4. August 1782 heiratete Mozart (26-jährig) Constanze Weber (20-jährig), die Schwester Aloysias, die er zuvor in Mannheim und München kennen gelernt hatte und die in den folgenden Jahren sechs Kinder von ihm zur Welt brachte.

 

1787, Mozart reist nach Prag

 

1790, Mozart reist auf eigene Kosten zur Kaiserkrönung nach Frankfurt. Peregrin Pögel ist zu dieser Zeit schon tot (+ 15.11.1788).

 


Hier erhalten Sie Infos zu Mozarts Besuch in Neustadt am Main.


 

  Suchen & Sitemap 

Suchen + Sitemap
Copyright 2005-2019, Klaus Weyer
*