Neustadt am Main - Gestern und Heute
 
    
  Denkmalschutz Neustadt am Main 

Alles unter Denkmalschutz in Neustadt am MAin
Ist Denkmalschutz etwas wert?
Der Kellergarten ist nur die Flurnummer 210! Nicht die Flurnummer 353 und 355.
  Bebauungsplan "Kellergarten" 

Bebauungsplan "Kellergarten" Stand 2021-02-05 von der Homepage de Gemeinde Neustadt am Main
Michaelsberg in Neustadt am Main
Erhaltet den Michaelsberg in Neustadt am Main
  Zufahrt Michaelsberg 

Zufahrt Michaelsberg
Zufahrt auf den Michaelsberg zum geplanten Pferdestall
Durch das untere Dorf
  Bürgerbegehren gegen den Offen-Stall für 50 Pferde auf dem Michaelsberg in Neustadt a. Main 

Der Bebauungsplan „Kellergarten“ in Neustadt am Main

TOP 03, Ausschnitte aus dem Protokoll vom 19. März 2020:
Im Gemeinderat wurde die Änderung des Flächennutzungsplans und die Aufstellung des Bebauungsplans "Kellergarten" vorgestellt.
Das Plangebiet befindet sich am Ortsrand der Gemeinde Neustadt a. Main, auf dem ehemaligen Sommersitz des Abtes neben der Klosteranlage,
und wird von der Hauptstraße aus erschlossen.
Der räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplanes umfasst die Flurstücke 210, 353 und 355 der Gemarkung Neustadt a. Main.

Das Abstimmungsergebnis im Gemeinderat vom 19. März 2020 war:
Ja-Stimmen=11, Nein-Stimmen=0, Persönlich beteiligt=0.
Nicht anwesend=2.

Meine Kommentare zum Bebauungsplan „Kellergarten“ in Neustadt am Main:

Die Bezeichnung „Kellergarten“ ist sehr verwirrend, der Kellergarten hat die Flurnummer 210 und befindet sich im Tal.
Die beiden anderen Flurnummern 353 und 355 befinden sich außerhalb des „Kellergarten“. Sie sind auf dem Michaelsberg, in geringer Nähe zum Friedhof.

Das Grundstück mit der Flurnummer 353 gehört einer Privatperson.

Das Grundstück mit der Flurnummer 355 gehört den Dominikanerinnen von Neustadt am Main. Meine Frage an die Dominikanerinnen, ob sie das Grundstück verkauft haben, wurde von den Dominikanerinnen mit NEIN beantwortet.

Mich würde interessieren, wie eine Erschließung der Flurnummern 353 und 355, auf dem Michaelsberg, von der Hauptstraße aus stattfindet!

Ein zusätzlicher Kommentar von mir: Das Haus von Anette Hartung und Karl Weyer ist auf dem Bebauungsplan nicht dargestellt.

Das Protokoll zur Gemeinderat-Sitzung vom 19. März 2020 finden Sie hier:
https://www.neustadt-erlach.de/Portals/0/Dokumente/Protokolle/GRS_2020_03_19.pdf

Ein Teil der Organisatoren des Bürgerbegehrens „Erhaltet den Michaelsberg in Neustadt a. Main“, Gabriele Weyer-Rüb und Winfried Rüb,
übergaben die Listen mit insgesamt 196 Unterschriften mittlerweile an den VG-Leiter Günter Henning.
Artikel in der Mainpost vom 15.09.2021.


  Suchen & Sitemap 

Suchen + Sitemap
  Michaelsberg 

Offen-Stall für 50 Pferde
Denkmalschutz Neustadt am Main
Hier passt nichts! Direkt vor dem Friedhof auf dem Michaelsberg in Neustadt am Main
Copyright 2005-2021, Klaus Weyer
*